* Welkom * Bienvenue * Härzlëch wëllkomm * Velkommen * Zyezenia * Gruetzi * Bienvenidos * Bem -vindo * Welcome * Καλώς ορίσατε Shalom * Benvenuto * Merhaba * Тавтай морилогтун * Hun bixer hatin * Isten hozta * Herzlich Willkommen

Willkommensgruppe_Offenhausen 1_webWenn die Willkommensgruppe sprechen könnte, so würde sie mich vielleicht in allen Sprachen der Welt begrüßen. So begrüßt sie mich stumm, aber künstlerisch ausdruckstark, visuell und haptisch ansprechend und heißt mich freundlich und einladend willkommen. Wenn ich das Hammerbachtal entlang fahre, wandert mein Blick jedesmal am Eingang der Gemeinde Offenhausen auf die Skulpturengruppe unterhalb des alten Schulhauses.

Was glänzt heute im Licht der Herbstsonne? Wie sehen die Schattenbilder auf der Kalksandsteinmauer aus? Im Novemberlicht wirkt die Gruppe gesetzt und geerdet. Im Abendlicht sogar ein bisschen unheimlich. Und wenn meine Autoscheinwerfer daran vorbeihuschen, werden die Steelen beinahe lebendig. Ich schätze diese Idee der Willkommenskultur.

Es steht einer Gemeinde, ihre Gäste am Ortseingang auf eine besondere Art zu begrüßen. Die Besucher werden neugierig, halten an, bleiben stehen, um die Skulptur genauer zu betrachten, die Gedanken schweifen zu lassen, ins Gespräch zu kommen, zu berühren und berührt zu werden. Anlässlich des Tages der Regionen am Sonntag, den 4.10.2015 gab Herr Rauh, der 1. Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde dem „Künstlerstammtisch von Hersbruck“ den Anstoß für eine künstlerische Beteiligung. Die Idee, Koordination, Durchführung unterlag der ortsansässigen Glaskünstlerin Silvia Lobenhofer-Albrecht. So entstand am Eingang von Offenhausen eine wundervolle Willkommensgruppe.

„Wichtig bei der Durchführung des Konzepts war, dass die Individualität aller beteiligten Künstler zu sehen ist. Ebenso sollte ein stimmiges Gesamtbild entstehen. So wurde durch das „Fassen“ in Metall durch den Metallkünstler Perry Albrecht alle verwendeten Materialien, Farben und Oberflächen zu einem Gesamtbild vereint.“ erklärte mir Silvia Lobenhofer- Albrecht die Entstehungsgeschichte der Objektgruppe.

Willkommensgruppe Ausschnitt (1)_kleinDie künstlerischen Handschriften und Gestaltungsgedanken der Künstlergruppe – Gerlinde Berger, Gina Bauer, Nora Matocza, Walburga Herrmann, Manfred Elbert, Dieter Serfas, Kornelia Klonen, Ruth Wittmann und Silvia Lobenhofer- Albrecht –  bleiben erhalten.

Ich bin fasziniert, was ich zu sehen bekomme: Zeichnungen in Metall, Glasschichtung, Metallfeilenobjekt, Keramiken, Steinfigur, Scherenschnitt in Metall und bewegliche Metallfiguren aus Recyclingmaterial. Jedes Kunstobjekt regt mein Staunen und meine Fantasie an.

Bei der festlichen Enthüllung stellten sich die Künstlerinnen und Künstler kurz vor und enthüllten ihr Objekt. Ich staune über die Titel ihrer Ideen, manche amüsieren mich: Leopold, Feilchen, Mannsbilder, Die Verwandlung der Nymphe Daphne in einen Lorbeerbaum, Die Reise, Carpe Diem, Die Dorfkater, Herzblick, Umarmung … so wird frau doch gern von einem Dorf begrüßt. Das bemerkenswerte Kunstprojekt wurde durch den Landkreis Nürnberger Land, die Sparkasse Nürnberg und durch die Volks- / Raiffeisenbanken in Nürnberg Stadt und Land finanziell unterstützt.

Die meisten Sprachen dieser Welt verstehe ich nicht, aber die wundervolle Willkommensgruppe liefert mir wieder den Beweis dafür, dass Kunst eine Gemeinde lebens- und liebenswert macht. Dafür sei dem Bürgermeister Herrn Rauh, der Gemeinde Offenhausen, den KünstlerInnen und den Unterstützern herzlich gedankt.

Fotos: Silvia Lobenhofer- Albrecht